1.3. 2018

Indianishes Horoskop

Das indianische Horoskop basiert auf einem anderen Prinzip als wir es gewohnt sind - es schreibt den Menschen tierische Eigenschaften zu. Es stammt aus großem Respekt für die Natur. Es zeigt, welche sichtbaren (und auch versteckten) Eigenschaften wir an dem Geburtstag bekamen und den Rest unseres Lebens tragen werden. Das indianische Horoskop, gleich wie unser, ist in zwölf Teile unterteilt - zwölf Totems in Form von Tieren. Anhand des Geburtsdatums erfahren Sie, mit welchem Tier Sie sich identifizieren können.

Indianishes Horoskop

Falke(März 21 – April 19)

In Legenden symbolisiert Falke immer Macht, Himmel, Würde und Edelmut.

Menschen, die unter Falke geboren sind, sind mutig und haben große Beobachtungsfähigkeiten. Sie können auch ihre Kreativität und Weisheit nutzen. Das macht sie unter anderem zu natürlichen Führern, denen andere unbewusst folgen. Diese Personen gehen jedoch selten Kompromisse ein. Wenn sie etwas erreichen wollen, haben sie keine Angst vor Hindernissen und wollen es sofort. Daher könnte es ein Problem geben, wenn sie auf eine ebenso autoritative Person treffen.

Biber (April 20 – Mai 20)

Indianer glaubten, dass Biber magische Eigenschaften haben. Wie wäre es sonst möglich, dass sie so perfekt und präzise sind, wenn es um ihre Fähigkeiten beim Bauen geht?

Menschen, die unter dem Totem von Biber geboren sind, sind normalerweise aktiv und hell, aber auch nett. Sie sind glücklich in vertrauter Umgebung, weil sie sich dort sicher gut fühlen. In der Karriere sind sie fleißig, hartnäckig und sie gehen nicht aus dem Weg, den sie genommen haben. Probleme können auftreten, wenn sich Biber zu sehr mit etwas beschäftigt. In solchen Momenten hören sie auf, auf ihre Umgebung zu achten.

Hirsch (Mai 21 – Juni 20)

Dieser Herr der Wälder wurde immer als ein heiliges Tier betrachtet. Vor allem repräsentiert es Lebenskraft, Weisheit und Edelmut.

Menschen, die mit Hirsch als Totem geboren sind, sind edel, aber auch sanft und sensibel. Und das Wichtigste an ihnen - sie können beide gleichermaßen teilen und empfangen. Sie haben keine Probleme neue Leute kennen zu lernen und scheinen ihrer Umgebung charmant zu sein. Das führt leider manchmal zu Selbstgefälligkeit und Oberflächlichkeit in Beziehungen. Auf der anderen Seite ihre ausgezeichneten Kommunikationsfähigkeiten machen ihnen zu großen Diplomaten.

Specht (Juni 21 – Juli 21)

Für die amerikanischen Ureinwohner war Specht ein Symbol für Liebe, Demut und Selbstlosigkeit. Den Legenden zufolge waren sie mächtige Heiler.

Eine Person mit den Eigenschaften von Specht ist normalerweise ein sehr loyaler und hingebungsvoller Freund. solche Menschen sind sehr vernünftig und mitfühlend. Sie helfen anderen mit außergewöhnlicher Geduld, oft auf Kosten ihrer selbst. In Bezug auf Beziehungen könnte ihre übermäßige Sorgfalt in einigen Fällen eher unerwünscht sein. Doch Specht kann sich nicht helfen, ihre Handlungen werden von ihren Gefühlen geleitet.

Lachs (Juli 22 – August 21)

In der Natur ist Lachs ein großer Krieger. Indianer denken dasselbe über Leute, die unter diesem Totemzeichen geboren werden.

Diese Personen ehren die Weisheit. Sie haben eine große Ausstrahlung, weshalb sie vertrauenswürdig und sympathisch zu anderen sind. Sie haben ein enormes Selbstvertrauen und sind natürliche Anführer. Sie leben in vollen Zügen und erleben ihre Beziehungen sehr intensiv. Sie schätzen Ehrlichkeit über alles. Wenn sie auf Unehrlichkeit oder unfaire Art treffen, folgt ein schnelles Ende.

Bär (August 22 – September 21)

Für die Indianer ist Bär das heiligste Tier, es ist der Wächter der Wälder. Es ist ein Symbol für enorme Kraft und Ausdauer.

Vermutlich erkennen Sie nicht auf den ersten Blick die Personen, die unter diesem Totem geboren sind. Sie zeigen nicht, was sie in sich haben. Wenn sie jedoch in Schwierigkeiten geraten, erwacht ihre verborgene Kraft. Auf der anderen Seite ist diese Qualität oft von Sturheit begleitet. Bären sind normalerweise auch sehr hartnäckig, deshalb können sie großartige Lehrer werden.

Rabe (September 22 – Oktober 22)

Rabe ist im Gegensatz zu anderen Vögeln sehr sauber und überträgt keine Krankheiten. Warscheinlich darum wurden ihnen heilende Fähigkeiten zugeschrieben.

Diese Leute sind sehr gelassen. Ihr Leben ist oft einsam, aber im richtigen Moment könnten ihre sozialen Fähigkeiten offenbar werden. Raben haben keine Eile, sie denken eher ihre Antwort durch. Sie reisen gerne und es ist möglich, dass sie sich im Ausland niederlassen. Sie sind widerstandsfähig gegen alles, was ihre Freiheit einschränken könnte.

Schlange(Oktober 23 – November 22)

Schlange ist in der Kultur der Indianer ein Symbol für große Weisheit und Intuition, sogar mit übernatürlichen Fähigkeiten.

Individuen, die unter Totem von Schlange geboren sind, sind ehrlich und einfach. Materielle Werte, Kompromisse oder Ausreden sind ihnen nicht besonders wichtig. Sie können nur zwei Gegenstücke sehen (zum Beispiel gut und böse) und nichts dazwischen. Diese Leute sind sehr hartnäckig, wenn sie ihr Ziel verfolgen. Manchmal neigen sie dazu, launisch zu werden.

Eule (November 23 – Dezember 21)

Eule kann sehr mysteriös sein. Auf einer Seite ist es ein Symbol der Weisheit und des Guten, auf der anderen Seite ist es mit Unglück verbunden.

Menschen, die Eule als Totem haben, sind offen für alles Neue, sind fair und haben einen starken Willen. Oft opfern sich diese Menschen für andere, selbst auf eigene Kosten. Sie können ein Geheimnis bewahren, deshalb wendet sich ihre Umgebung vertrauensvoll an sie. Das persönliche Leben von Owl ist jedoch oft ungeordnet und wird Schwierigkeiten in der Liebe nicht vermeiden. Ihre Schwäche ist Stolz.

Ganz (Dezember 22 – Januar 19)

In Native American legends, Goose is a symbol of energy, diligence and ambition.

Menschen, die unter dem Totem der Gans geboren wurden, haben die gleichen Eigenschaften. Sie können ihre Umgebung mit ihrer Hingabe und Kraft überraschen. Diese Personen können sowohl erfolgreiche Sportler als auch Geschäftsleute sein. Allerdings gibt es einen Nachteil für sie - Schwerfälligkeit. Sie sind oft nicht in der Lage, auf spontane Ereignisse und schnelle Entscheidungen wirksam zu reagieren. Sie neigen auch dazu, emotional verschlossen zu sein.

Otter (Januar 20 – Februar 18)

Die Indianer hielten Otter für ein Symbol für etwas Neues, Veränderung zum Besseren und Hoffnung.

Menschen, die unter dem Totem von Otter geboren sind, sind enthusiastisch, vital und fleißig. Sie haben keine Angst vor Hindernissen - sie nehmen sie als Chance oder Herausforderung wahr. Sie behalten in jeder Situation einen Sinn für Humor und sind daher auch in schwierigen Zeiten ideale Begleiter. Allerdings hat Otter einen großen Nachteil, wenn es um Beziehungen geht - sie können Ungerechtigkeit nicht ertragen und sind außerdem eifersüchtig.

Wolf (February 19 – March 20)

Obwohl Wolf in Märchen als das Zeichen des Bösen betrachtet wird, ist es in der indianischen Mythologie ein sehr heiliges Tier.

Menschen, die unter diesem Totem geboren sind, sind auf den ersten Blick sanft und schüchtern. Sie sind emotional und Liebe ist ihnen sehr wichtig. Gewöhnlich ist jeder Wolf nett, großzügig, aber auch leidenschaftlich. Wenn sie jedoch abgelehnt werden, leiden sie sehr und sind in manchen Fällen sogar rachsüchtig. Sie neigen dazu, in ihre Fantasie zu flüchten, um sich vor negativen Auswirkungen der Außenwelt zu schützen.

 

Schreiben Sie unsFacebook